Autoren

Silvana Köln, Diplom Psychologin und Psychotherapeutin

Frau Silvana Köln erforscht wie der Mensch, bewusst und unbewusst unterschiedliche Lebensräume, aufbauende und zerstörende, schöne und hässliche , angenehme und unangenehme erschafft. Das Ziel ist die Prinzipien zu verstehen, wie aufbauende Lebensräume geschaffen werden und folgend aufbauende Lebensräume, b.z.w. Begegnungen zu gestalten

Es hat sich hierbei gezeigt, dass die Qualität der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen in einem unmittelbaren Zusammenhang mit den Strukturen der benutzten Kommunikation stehen. So ist es nicht möglich nachhaltig, die gesellschaftlichen Verhältnisse zu verändern ohne die Kommunikationsstrukturen in eine konstruktive Richtung weiter zu entwickeln.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass gegenwärtig die programmierende Manipulation in intensiver Weise wirksam ist. Sie zerstört das Potential des Menschen zum konkreten eigenständigen Denken, zum sinnvollen Handeln und zum Mitgefühl. Weiterhin entfremdet sie ihn von sich selbst und von der Umgebung, zerstört Kultur und Gesundheit und führt automatisch zu Diktatur und Sklaverei. Diese unangenehmen Erkenntnisse zeigten die Notwendigkeit ein wirksames Heilmittel zu finden. Auf der Grundlage der Ergebnisse anderer Forscher konnte eine selbstaktive Kommunikation entwickelt und erprobt worden. Die selbstaktive Kommunikation ist eine fortwährende Verwandlung der zerstörenden Strukturen der programmierenden Manipulation in eine Kommunikation, welche sowohl die Entwicklung der Gemeinschaft als auch die des Einzelnen fördert. Auch konnte eine Therapieform entwickelt werden, die die Schäden, welche die programmierende Manipulation in der Psyche erzeugt, zwar nicht reparieren aber weitgehend heilen kann. Seit 2016 tritt Frau Silvana Köln mit ihrer Arbeit zunehmend in die Öffentlichkeit.